„und geübt sind sie, den Schrei nicht zu hören, der die Ordnungen aufhebt.“ Der Umgang mit der Schuld in der frühen deutschen Nachkriegsliteratur