Gegenstand dieses Beitrags ist die Untersuchung der für die deutsche Aufklärung typischen Utopie der Gesellschaft ohne Staat (d.h. ohne staatlichen Zwang) im Kantischen Jakobinismus nach Johann Adam Bergk. Diese Zeitutopie zielte darauf ab, die zwingende Einmischung des Staates in die Bürgertätigkeit allmählich zu beseitigen und damit das Ideal einer auf spontaner Pflichterfüllung beruhenden Gesellschaft in einem Fortschreiten der Zeit bis ins Unendliche zu verwirklichen. Und diese Gesellschaft stimmte nach Bergk mit dem Naturzustand als Stand der vollendeten moralischen Autonomie der Menschen überein, während der Zwangsstaat von ihm bloß als das vorläufige Mittel zur Realisierung der Gerechtigkeit unter den Bürgern angesehen wurde. Denn in der allmählichen Annäherung an das Endziel der vollkommenen Moralisierung der bürgerlichen Gesellschaft wird die Vernunft für Bergk dem Staat „den Untergang“ bestimmen, sobald der Mensch „moralisch mündig“ sein wird.

Der Naturzustand als Utopie der Gesellschaft ohne Staat Der begriffliche Vorrang der Pflicht über den Zwang in der radikalen Aufklärung von Johann Adam Bergk

Vanda Fiorillo
2020

Abstract

Gegenstand dieses Beitrags ist die Untersuchung der für die deutsche Aufklärung typischen Utopie der Gesellschaft ohne Staat (d.h. ohne staatlichen Zwang) im Kantischen Jakobinismus nach Johann Adam Bergk. Diese Zeitutopie zielte darauf ab, die zwingende Einmischung des Staates in die Bürgertätigkeit allmählich zu beseitigen und damit das Ideal einer auf spontaner Pflichterfüllung beruhenden Gesellschaft in einem Fortschreiten der Zeit bis ins Unendliche zu verwirklichen. Und diese Gesellschaft stimmte nach Bergk mit dem Naturzustand als Stand der vollendeten moralischen Autonomie der Menschen überein, während der Zwangsstaat von ihm bloß als das vorläufige Mittel zur Realisierung der Gerechtigkeit unter den Bürgern angesehen wurde. Denn in der allmählichen Annäherung an das Endziel der vollkommenen Moralisierung der bürgerlichen Gesellschaft wird die Vernunft für Bergk dem Staat „den Untergang“ bestimmen, sobald der Mensch „moralisch mündig“ sein wird.
File in questo prodotto:
Non ci sono file associati a questo prodotto.

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: https://hdl.handle.net/11588/813990
Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus ND
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact